Der DODO und der DODO-Baum

Hallihallo :D

Bin vor ein paar Tagen mal wieder über ein geniales Eulberg-Set gestolpert woraufhin ich dann gleich mal die Website besucht habe und so auf dieses Gewinnspiel gestoßen bin.

Kleine Wunder,  wirklich faszinierende und interessante Dinge, fallen mir gleich so Einige ein… z.B.  dass Ameisen, so winzig klein, ein Vielfaches ihres Körpergewichtes tragen können und wie organisiert sie in ihrer Kolonie sind. Auch interessant finde ich wie intelligent und sozial Ratten eigentlich sind, wo sie doch ein eher schlechtes Ansehen genießen… auch toll, einfach nur das Spinnen eines Spinnennetzes… all das und noch vieles mehr sind sicher kleine Wunder, die uns Menschen wohl wenig bewusst sind und die wir leider meist als solche gar nicht wahrnehmen… generell wissen wir sehr oft, die Natur nur wenig zu schätzen und zu achten… daher sind solche Aktionen, wie diese eine wirklich tolle Sache und ich auch ich möchte die Gelegenheit nutzen und meinen ersten Gedanken mit Euch teilen.

Mein erster Gedanke galt dem DODO-Vogel, auch Dronte genannt, über den ich erst kürzlich mal wieder etwas gelesen habe.

Zum ersten Mal davon gehört habe ich in meinem Psychologie-Studium als es um Therapiewirkungsanalysen ging, aber das nur am Rande. Eigentlich kennt ihn fast jeder aus Kindertagen von ‚Alice im Wunderland‘, aber das war mir bis dahin nicht so bewusst; dachte es wäre kein spezieller existierender Vogel bzw. ein Cartoon irgendeines ähnlichen Vogels und daher wollte mehr über ihn wissen. Na ja…und was ich dann las, war weniger erfreulich…

Der Dodo: leider ausgestorben…NEIN…schlimmer, ausgerottet :(

Er lebte lange Zeit ausschließlich auf Mauritius, friedlich ohne natürliche Feinde, hatte daher auch kein Kampf- oder Verteidigungsverhalten ausgebildet…wozu auch, denn er benötigte es ja nicht und war eben seinem Lebensraum angepasst…bis die Menschen kamen, Seefahrer, die sich über die Dodos her machten, weil sie ihr Fleisch essen wollten. Dodos sollen noch nicht einmal besonders schmackhaft gewesen sein, aber da sie so zutraulich waren und keine Angst hatten, waren sie eben leichte Beute. Heute gibt es sie nicht mehr, schon lange nicht mehr.

Das kleine Wunder daran, wenn man es so nennen mag oder kann: der Calvariabaum.

Denn das Ende des Dodos bedeutete Berichten nach wohl  auch dessen Ende. Der Samen dieses Baumes konnte nur sehr schwer zum Keimen gebracht werden. Es handelte sich dabei um eine Art Nuss mit einer sehr harten Schale. Die Dodos fraßen diese (zudem auch kleine Steine) und nach dem Ausscheiden konnte der Baum wohl wachsen ;)

Nun ja… so viel zu meinem kleinen Wunder. Hatte und habe zu dieser ganzen Dodo-Sache noch viele andere Assoziationen, v.a. auch in Bezug auf die Musik D. Eulbergs. Wer die Musik hört und elektronische Musik mag, Partys, Festivals, allgemein Events besucht, kennt sicher die Mentalität dieser Feiergemeinschaft… friedlich, wie eine große Familie… alle kleine Dodos *lol* (rege Phantasie, ich weiß :D ).

Zum Schluss fiel mir noch ein, dass ich irgendwo mal  gelesen hatte, dass der Dodo wohl auch als Symbol für den Naturschutz gilt eben wegen der Ausrottung durch den Menschen. Da schließt sich dann der Kreis, da ja diese Aktion in Zusammenarbeit mit dem NABU steht.

Solche Aktionen finde ich wirklich gut, um darauf aufmerksam zu machen, wie wichtig die Natur für uns Menschen ist und uns auch nochmal vor Augen gehalten wird, wie wir damit umgehen und was das Resultat davon ist…

Sehr schön zum Verhalten des Menschen seiner Umwelt gegenüber auch das Buch ‚der Gesang des Dodos‘, in dem der Gesang nicht einmal erwähnt wird, da ihn niemand kennt. Wer weiß, vielleicht hat er ja sehr schön gesungen, aber niemand hat sich eben die Mühe gemacht hin zu hören. Und so ist es ja mit vielen Dingen, weil wir dazu neigen, blind und ignorant durch die Welt zu laufen.

Daher wäre oder ist für mich das eigentliche kleine/große Wunder vor unserer Haustür, wenn durch solche Aktionen, wirklich der ein oder andere erreicht wird, wach gerüttelt wird und ein Bewusstsein dafür geschaffen wird, wie interessant, schön, faszinierend und v.a. wichtig die Natur mit all ihren kleinen Wundern eben ist und die Menschen als Konsequenz in Zukunft auch dementsprechend mit ihrer Umwelt umgehen.

Frohes Fest und guten Rutsch :D

LG Euer *schnucki*

 
Dieser Beitrag wurde unter Wunder-Spektrum abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Der DODO und der DODO-Baum

  1. Pingback: Alexander1